Schulteilung, Führungswechsel und Verabschiedungen

Mit dem 31. Juli 2021 gibt es mehrere große Veränderungen am Kreisberufsschulzentrum Ellwangen. Die bisher zweitgrößte Berufliche Schule im Ostalbkreis wird zum 01.08.2021 geteilt in eine Gewerblich-Hauswirtschaftliche Schule mit den Pflege- und Gesundheitsberufen sowie den Vollzeitschulen mit dieser Ausrichtung und in eine Gewerblich-Kaufmännische Schule mit den Metall-/Elektro-Berufen, den kaufmännischen Berufen sowie den Vollzeitschulen mit gleicher Ausrichtung.

Vorläufig bleiben die Post- und Email-Adressen erhalten. Ihre Nachrichten werden auf jeden Fall auch weiterhin an die richtige Stelle weitergeleitet. Wir informieren Sie jetzt weiter an dieser Stelle über alles Wichtige zu beiden Schulen.

Zum 31.07.2021 gehen Schulleiter Peter Lehle und stellvertretende Schulleiterin Susanne Dinkelacker in den Ruhestand. Mehr dazu in zwei Artikeln aus der Lokalpresse:

Schon zum 01.08.2021 werden die beiden stellvertretenden Schulleiter neu ins Amt gesetzt. An der Gewerblich-Hauswirtschaftlichen Schule ist das Dr. Stephan Scheiper (2.v.l.), der von der Gottlieb-Daimler-Schule 1 in Sindelfingen nach Ellwangen wechselt. An der Gewerblich-Kaufmännischen Schule ist das Christian Plautz (3.v.l.), der bisher als Abteilungsleiter am KBSZ Ellwangen arbeitet.

Auch die Benennung der beiden neuen Schulleiter wird in den nächsten Tagen erwartet. Für beide Schulen gibt es je einen Besetzungsvorschlag des Regierungspräsidiums Stuttgart.

Diese Bewerber haben sich Mitte Juli sowohl in der Schulkonferenz des KBSZ wie auch im Bildungs- und Finanzausschuss des Kreistages vorgestellt und beide Gremien haben diesen Besetzungsvorschlägen im Anschluss an die Vorstellung jeweils zugestimmt. Damit liegt es jetzt nur noch am Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, jetzt schnell wieder und dann zwei vollständige Schulleitungen in Ellwangen zu haben.

Mit dem Schuljahresende gingen weitere sieben Lehrpersonen, oft nach Jahrzehnten am KBSZ in den Ruhestand:

Barbara Mack (unten, 1.v.l.), seit 1981 in den hauswirtschaftlichen Klassen unter anderem als Mathe-Lehrerin mit viel Herz im Einsatz und Koordinatorin für den Wechsel in die sogenannten Übergangsklassen, Maria Baumann (obere Reihe, 3.v.l.), vor allem in der kaufmännischen Abteilung als Fachlehrerin für Religion, Deutsch und Gemeinschaftskunde tätig, Irene Käser, als Ärztin in den verschiedenen Berufsausbildungen in der (Alten-) Pflege, der Medizinischen Fachangestellten wie auch der technischen Assistenten aktiv, Dr. Gabriele Schöll (unten, 3.v.l.), als Ärztin in der Berufsausbildung der Medizinischen Fachangestellten wie auch in der Altenpflege, in den dazu gehörenden Prüfungsausschüssen und mehrere Amtszeiten als Beauftragte für Chancengleichheit engagiert, Mario Jäger (oben, 2.v.l.), der neben seinem Einsatz in den kaufmännischen Fachklassen als Assistent der kaufmännischen Abteilungsleitung fungiert hat, Johann-Georg Lang, der vor allem als Englisch-Lehrer in den kaufmännischen Berufskollegs, aber auch als Organisator vieler Klassenfahrten tätig war und Volkmar Unger (oben, 1.v.l.), der als Fachlehrer für Deutsch und Gemeinschaftskunde in vielen kaufmännischen Klassen eingesetzt war. Sie alle wurden mit kleinen Präsenten, vor allem aber mit viel Beifall in den Ruhestand verabschiedet.

Zwei langjährige Mitarbeiterinnen in der Jugendberufshilfe und Schulsozialarbeit haben die Schule im Laufe des letzten Jahres verlassen. Claudia Baxhuku hat dieses Unterstützungssystem am KBSZ 1999 installiert und grundlegend aufgebaut und Ellen Bischoff arbeitete seit 2008 ebenfalls in diesem Tätigkeitsfeld. Vanessa Ganßloser war als Büchereifachkraft und Sekretariatsassistentin an der Schule – auch sie hat jetzt auf eine andere Stelle in der Landkreisverwaltung gewechselt.

Seit 2017 arbeitet regelmäßig ein(e) BuFDi oder FSJler(in) am KBSZ. Jetzt wurde Laura Borst, die seit Februar 2020 am KBSZ war und ihre Dienstzeit fast ausschließlich unter Pandemie-Bedingungen erlebt hat, dafür aber im Corona-Einsatz umso mehr ihre Frau gestanden hat, verabschiedet. Im Moment läuft ein Verfahren zur Wiederbesetzung dieser Stelle.

Drucken