„Man wird ja wohl noch… sagen dürfen“ – Ausstellungseröffnung am KBSZ Ellwangen

Begriffe wie „asozial“ oder „Lügenpresse“ sind in den letzten Jahren wieder vermehrt in Gebrauch. Ihre Wirkung ist mitunter verheerend. Sie werden von Hass und Hetze begleitet, sähen Misstrauen und nicht selten kommt es zu gewalttätigen Ausbrüchen im Kontext ihrer Verwendung.

Eine Wanderausstellung des Dokumentationszentrums Oberer Kuhberg hat dieses Thema zum Gegenstand. Sprachbeispiele und ihre teils demokratiefeindliche, teils menschenverachtende Wirkung werden dabei analysiert und in den historischen Kontext ihrer Entstehung sowie Verwendung während der Zeit des Nationalsozialismus und heute integriert. Zudem werden mögliche Gegenmittel aufgezeigt, wie man dieser Sprache und ihrem Gift entgegenwirken kann.

Die Wanderausstellung gastiert bis zum 14. Januar 2022 in der Aula des Kreisberufsschulzentrums und wird nicht nur von den Klassen des KBSZ besucht.

Interessenten wenden sich bitte per Mail an: sscheiper@kbsz-ellwangen.de

 

Drucken