GKS und GHS eröffnen gemeinsame BikeGarage

Radfahren ist voll im Trend, speziell Mountainbike-Trails und Pumptracks stehen im Mittelpunkt vielfältiger sportlicher Planungen im Ostalbkreis. Besonders durch die Coronakrise hat das Rad an Beliebtheit gewonnen hat. Deshalb baut – auf Initiative einiger radbegeisterter Schülerinnen und Schüler sowie Kolleginnen und Kollegen am Kreisberufsschulzentrum Ellwangen eine „BikeGarage“ aufgebaut. Auf etwa 100 Quadratmetern entstehen ein kleiner Bikepool sowie drei Arbeitsplätze, um Räder zu verleihen und Reparaturen selbstständig durchführen zu können.
Somit stehen zukünftig immer genügend Fahrräder zur Verfügung, um z.B. Mountainbikekurse an der Schule durchführen zu können oder diese in den Sportunterricht zu integrieren. Die ersten beiden Oberstufenkurse sind bereits zum Halbjahr unter Leitung von Markus Laube und Thomas Zink gestartet. Die Teilnehmer*innen erhalten grundlegende Kenntnisse in der Fahrpraxis sowie erste Einblicke in die Materialkunde. In speziellen Kursen erwerben die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler auch Fähigkeiten, die über das Fahren hinausgehen, wie etwa Instandhaltung, Einstellung und Reparatur der schuleigenen oder persönlichen Fahrräder. Natürlich sollen auch der nahegelegene Galgenwaldtrail sowie die schon erwähnten Pumptracks im Landkreis wesentlicher Bestandteil werden, wobei man sich an den Ellwanger Schulen wünscht, dass auch die Stadt hier bald ein entsprechendes Angebot machen kann.

Durch die neuen Sportkurse kann das TG/SG Ellwangen den zukünftigen Abiturientinnen und Abiturienten, die in der Oberstufe bis zu zweimal „Mountainbike“ wählen können, ein weiteres attraktives Angebot machen.
Darüber hinaus können auch Fahrräder von Kolleginnen und Kollegen oder anderen Schülerinnen und Schülern wieder auf Vordermann gebracht bzw. in die Jahre gekommene Zweiräder wieder verkehrstüchtig gemacht und dann weitergegeben werden, anstatt sie verfallen oder verschrotten zu lassen.
Die BikeGarage wurde nun von Esther Hoffmann und Dr. Stephan Scheiper, den Schulleitungen der Gewerblich-hauswirtschaftlichen Schule sowie Robert Knietig und Christian Plautz von der Gewerblich-kaufmännischen Schule mit dem Abteilungsleiter Gewerbe, Richard Keck, besichtigt und offiziell eröffnet.

Wer ab dem kommenden Schuljahr hier in den Genuss des Sportangebots kommen will, kann sich bis zum 01.03.2022 noch als neue Schülerin oder neuer Schüler an den beiden beruflichen Gymnasien anmelden.

 

Thomas Zink

Drucken