Berufseinstiegsjahr (BEJ)

Ausbildungsziel

Es handelt sich um eine einjährige Vollzeitschule mit dem Ziel die Chancen der Jugendlichen in zwei Bereichen zu verbessern:

  1. Vermittlung in einen Ausbildungsberuf:
    Insbesondere die gezielte fachliche Vorqualifizierung in einem Berufsfeld sowie berufliche Praktika unterstützen dieses Ziel. Die Schüler sollen im Fach Projekt- und Sozialkompetenz in ihrer Persönlichkeit gefestigt werden und ihre sprachlichen Fähigkeiten weiter ausbauen.
    Die individuelle Berufswegeplanung und ihre Umsetzung stehen dabei im Mittelpunkt dieses Schuljahres.
  2. Zugang zur zweijährigen Berufsfachschule
    Durch das zusätzliche Jahr mit Unterricht in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch können die Grundlagen in diesen Fächern gefestigt und vertieft werden, dass im Anschluss ein erfolgreicher Besuch der Zweijährigen Berufsfachschule ermöglicht werden kann, um so die mittlere Reife zu erlangen.

Das Berufseinstiegsjahr wird in unterschiedlichen Berufsfeldern angeboten:

  • Hauswirtschaft und Gästebetreuung
  • Gesundheit und Pflege
  • Verkauf
  • Holztechnik
  • Metalltechnik

Am Ende der neunten Klasse der Haupt-/Werkreal- bzw. Gemeinschaftsschule findet im Kreisberufsschulzentrum Ellwangen eine Stärkenanalyse mit den bei uns angemeldeten Schülern statt. Auf dieser Grundlage werden wir zusammen mit den Schülern, den Eltern und der abgebenden Schule einen Vorschlag für eines dieser Profile erarbeiten. Die Entscheidung für den Besuch eines bestimmten Profils treffen selbstverständlich Sie.

Praktikum

Das Berufseinstiegsjahr schließt ein schulisch begleitetes Betriebspraktikum ein. Dieses wird von der Schule entsprechen der örtlichen Situation organisiert und inhaltlich gestaltet. Es gehört verbindlich zum Schulbesuch dazu.

Unterrichtsorganisation

Der Unterricht findet als Ganztagesangebot statt:
Montag bis Donnerstag jeweils von 8.05 Uhr bis 15.40 Uhr und am Freitag bis 13.10 Uhr.

Die Schüler sind in der Mittagspause betreut und erhalten ein Mittagessen in der Schule. Ein Teil der Kosten für das Mittagessen wird von den Schülern getragen. (Zur Zeit beträgt der Eigenanteil zwei Euro pro Mahlzeit.)

Aufnahmevoraussetzungen

In das Berufseinstiegsjahr kann aufgenommen werden, wer über den Hauptschulabschluss verfügt oder in die zehnte Klasse versetzt ist und berufsschulpflichtig ist.

Abschluss

  • Eine Prüfung erfolgt in den Fächern Berufsfachliche Kompetenz und Berufspraktische Kompetenz, sowie in Deutsch, Mathematik und Englisch. (Schüler, die einen Hauptschulabschluss ohne Englisch haben, können freiwillig an dieser Englischprüfung teilnehmen.)
  • Mit dem erfolgreichen Besuch des Berufseinstiegsjahres wird ein BEJ-Abschluss erworben. Die Chancen zum erfolgreichen Besuch der Zweijährigen Berufsfachschule (mit dem Ziel einer mittlere Reife) sind damit deutlich besser.
  • Sofern kein Ausbildungsverhältnis eingegangen wird, ist die Berufsschulpflicht erfüllt.

Beginn der Ausbildung:

Nach den Sommerferien

Anmeldeschluss:

Bis 1. März soll die Bewerbung vorliegen. Sollte Ihre Bewerbung erst später eingehen, werden wir versuchen, soweit es möglich ist, Ihre Bewerbung zu berücksichtigen.

Aufnahmeantrag

Dem Aufnahmeantrag ist beizufügen:

  • ein tabellarischer Lebenslauf
  • eine beglaubigte Kopie des Zeugnisses

Alle Informationen im Überblick

PDF DOWNLOAD

Anmeldeformular

PDF DOWNLOAD

Stundentafel

Pflichtfächer

Wochenstunden

Allgemeiner Bereich

Religionslehre

1

Deutsch*

3-5

Gemeinschafts- und Wirtschaftskunde

1

Englisch*

3

Sport

0-2

Berufsbezogener Bereich

Berufsfachliche Kompetenz*

2-4

Mathematik und Fachrechnen*

3-5

Berufspraktische Kompetenz*

3-12

Computeranwendung

1-2

Projekt- und Sozialkompetenz

1-4

Individuelle Förderung

1-4

Praktikumsbezogene Kompetenz

1-2

* Kern- und Prüfungsfächer