Online-Bewerberverfahren

Wichtiger Hinweis für Neubewerber:

Online-Bewerberverfahren für das berufliche Gymnasium und alle Berufskollegs für das Schuljahr 2017/18

Die Anmeldung für die Schularten

Technisches Gymnasium mit dem

und folgende Berufskollegs:

erfolgt zum Schuljahr 2017/18 über ein Online-Bewerberverfahren.

Bewerber müssen sich ab dem 16. Januar 2017 unter dem folgenden Link online anmelden.

https://bewo.kultus-bw.de/,Lde/Startseite/BewO

Weiterlesen…

Infoabend am 3. Dezember

Informationen über alle Vollzeitschulen, schulischen Berufsausbildungen und Weiterbildungsangebote am Donnerstag, 03.12.2015 um 19:30 Uhr

Das Kreisberufsschulzentrum Ellwangen, Berliner Str. 19, informiert am Donnerstag, 03.12.2015 um 19:30 Uhr über verschiedene schulische Ausbildungen.

Vorgestellt werden das Weiterlesen…

Erster Schüleraustausch zwischen der Allgemeinbildenden Schule Nr. 32 in Nishnij Tagil und dem Technischen Gymnasium

Im November 2012 wurde der Vertrag über unsere Schulpartnerschaft von Frau Maslikowa und Herr Lehle unterzeichnet. Und schon 5 Monate später, am 24. April 2013 konnten wir 14 Schülerinnen und Schüler mit ihren zwei Lehrerinnen bei uns in Ellwangen begrüßen. Sie wurden herzlich von den 13 Schülerinnen und Schülern der Russischkurse der Klassen 11 und 12 und den Lehrerinnen Frau Link und Frau Widmann in ihren Familien aufgenommen. So konnten unsere Gäste hautnah den deutschen Alltag erleben.

Wir hatten ein umfangreiches Programm vorbereitet, um den Gästen unsere Land mit seiner Geschichte und Kultur zu zeigen. So führten uns die Ausflüge nach Ellwangen, in die Landeshauptstadt  Stuttgart, in den Tiefen Stollen nach Aalen und nach Schwäbisch Hall. Aber auch bei gemeinsamer sportlicher Betätigung, wie z.B. beim Kegeln, beim Minigolf, im Erlebnisbad oder im Kletterpark Heidenheim lernten sich die Schüler kennen.  Nachdem die anfängliche Schüchternheit verflogen war, konnten sich die Jugendlichen, vor allem dank der ausgezeichneten Deutschkenntnisse der russischen Schüler sehr gut verständigen und hatten viel Spaß bei den gemeinsamen Unternehmungen.

Aber natürlich lernten die russischen Schüler auch unseren deutschen Schulalltag kennen. Gemeinsam mit ihren Austauschpartnern besuchten sie den regulären Unterricht.

Es waren sehr intensive 10 Tage – es wurden Gemeinsamkeiten entdeckt, aber auch Unterschiede zwischen den Kulturen interessiert registriert, Sprachhindernisse aus dem Weg geräumt, Freundschaften geschlossen…

img_1131_490

Da ist es nur verständlich, dass der Abschied allen schwer fiel! Aber ein Wiedersehen ist schon geplant –  im September fahren wir nach Russland!
Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle auch an die Eltern, die mit großem Engagement und Bereitschaft diesen Schüleraustausch unterstützten sowie an den Förderverein der Schule, die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch und dem Land Baden-Württemberg für die finanzielle Unterstützung.
До встречи в России!