Berufliches Gymnasium Deutscher Vizemeister bei ESportZ

Mit einem Team aus dem Technischen Gymnasium – die Klasse TGM/TGU 13 – hat das Kreisberufsschulzentrum Ellwangen am bundesweiten ESportZ-Schulturnier teilgenommen. Im Spiel „Splatoon 2“ geht es darum, möglichst viel vom vorgegebenen Spielfeld mit der eigenen Teamfarbe einzufärben.

Der Einzug ins Finale wurde ohne Punkt- und Satzverlust erreicht. Auf dem Weg dorthin wurden die Montessori-Gesamtschule Düsseldorf im Dezember, die Realschule Köln-Deutz und die Josef-Durler-Schule in Rastatt jeweils klar und ohne Satzverlust besiegt. Ab dem Achtelfinale konnten auch viele Zuschauer live dabei sein, da die Spiele online gestreamt wurden. Als einzige Schule aus dem Land im Final Four gelang im Halbfinale gleich noch einmal ein klares „zu Null“ gegen das Georg-Simon-Ohm-Berufskolleg aus Köln – damit waren die Ellwanger auf jeden Fall schon einmal die beste Berufliche Schule Deutschlands im Wettbewerb.

Im Finale, das im Modus Best-of-Seven ausgetragen wurde, musste man sich dann doch dem Goethe-Gymnasium Berlin-Lichterfelde geschlagen geben.

Insider behaupten, die offensive Strategie der Ellwanger, die vorher immer sehr erfolgreich war, hätte der Gegner mit seiner sehr defensiv ausgerichteten Spielweise und der größeren Routine ausgekontert – auf jeden Fall: Deutscher Vizemeister! Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg den Klassen, den Spielern und dem Coach und Influenzer Thomas Zink!

Da das alles online stattfinden musste, kam der Pokal mit der Post und Schulleiter Peter Lehle und Abteilungsleiterin Esther Hoffmann haben ihn inzwischen den erfolgreichen angehenden Abiturientinnen und Abiturienten aus der Klasse TGM/TGU13 zusammen mit ihrem Lehrer und Oberstufenberater Thomas Zink übergeben können.

Die angehenden Abiturientinnen und Abiturienten aus dieser Klasse konnten zusammen mit ihrem Lehrer und Oberstufenberater Thomas Zink einen der begehrten Startplätze ergattern und waren von Anfang an Feuer und Flamme, da es laut Elias Egler, einem der Teilnehmer „eine neue Herausforderung und zusätzlich eine Abwechslung zum typischen Schulalltag“ war. Außerdem konnte man sich „mit anderen Schulen messen und etwas für seine Klasse gewinnen“, berichtet Luis Schenk.

Und die Spieler haben gewonnen: für die ganze Klasse nintendo „Switch“-Konsolen und ein digitales Abo der „Zeit“!

Zu der erfolgreichen Mannschaft gehören:
Christian Bereth, Luca Deeg, Elias Egler, Hannes Köder, Luis Schenk, Samuel Tlon und David Zajac

Je nachdem, wie viel Zeit den Abiturienten jetzt bleibt ist bereits ein Einsatz des Teams als Schülermentoren angedacht, damit auch 2022 wieder mindestens ein Team aus den beruflichen Gymnasien mit an den Start gehen kann.

Link Wiederholung zum Wettbewerb: https://www.schulmeisterschaft.de/

Drucken